Bebauungsplan für Feuerwehrstützpunkt und Bauhof

Der vorgesehene Standort für Bauhof und Feuerwehrstützpunkt im Feld oberhalb der Sporthalle war für uns von Anfang an die 1b-Variante. Nur das zweitbeste Ergebnis nach ausführlicher Standortsuche durch eine gemeinsame Arbeitsgruppe aller Fraktionen.

Plangebiet, aus dem Umweltbericht zum B-Plan

Plangebiet, aus dem Umweltbericht zum B-Plan

Wir mussten akzeptieren, dass unsere Vorzugslösung direkt am Stadion realistischerweise nicht umsetzbar ist.

Bei einem Neubau in dieser exponierten Lage sehen wir folgende Probleme:

  • Die geringe städtebauliche Qualität mit Verschlechterung der Naherholungsfunktion,
  • den immensen Verbrauch landwirtschaftlicher Nutzfläche,
  • die Verschlechterung der Wegeverbindung zwischen Rodheim und Fellingshausen und
  • die Beeinträchtigungen für die Feldlerche. Der Erfolg der geplanten Maßnahmen zu deren Schutz erscheinen uns zumindest zweifelhaft.

Dennoch müssen wir zugeben, dass sowohl der Neubau des Bauhofs als auch der Feuerwehrstützpunkt sinnvoll sind und wir keinen besseren Vorschlag machen können, wenn beides an einem Standort vereint werden soll.

Daher haben worin der Sitzung der Gemeindevertretung am 14. Dezember 2016 zugestimmt, dass der Entwurf öffentlich ausgelegt wird, also in die nächste Beteiligungsrunde geht.

Blick in Richtung des künftigen Bauhofareals

Blick in Richtung des künftigen Bauhofareals

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen